Stoppt die aktuellen Neubaugebiete in Wietzenbruch!!!
 
Für Bestandsumbauten und neue, innovative Projekte, aber gegen die weitere Versiegelung von Naturflächen!

Schreiben Sie uns gerne Ihre Meinung zu den Baugebieten in unser Gästebuch

 

Gästebuch

Kopf einschalten
04.07.2022 09:41:24
Hallo,
allem Unmut zum Trotz, den ich bis zu einem gewissen Grad verstehen kann, muss ich an dieser stelle eine wichtige Frage stellen.
Was hätte jeder einzelne von euch gemacht, wen es euch gehören würde? Hättet Ihr auf eure Altersvorsorge verzichtet damit die schöne Aussicht für jemand anderen erhalten bleibt? Hättet Ihr es behalten, damit an anderer Stelle Neubaugebiete entstehen und sich andere über euch totlachen. Es klingt vielleicht etwas kapitalistisch, aber bei solchen Vorhaben ist sich jeder selbst der nächste. Man hat nur dieses eine Leben und wenn einem dann ein Investor die Chance eures Lebens auf dem Silbertablett serviert, was hättet Ihr getan? Danke... reicht schon.

Ich finde es eine Frechheit, anderen den Traum vom Eigenheim zu verwähren, während man sich selbst einen riesigen Eigentumskoffer!!! auf das Grundstück stellt und dafür das bestehende Haus abgerissen hat. Auch nicht gerade nachhaltig. Aber Naturschutzauflagen, die man gerne durchgesetzt hätte, gelten ja immer nur für die anderen, nicht für einen selbst, das nennt man fehlende Selbstreflexion.
Das Projekt wird soviele Umweltauflagen erfüllen müssen, dass dort wohl nicht viel Fläche versiegelt wird. Fehlender Acker muss ausgeglichen werden, und das in dreifacher Größenordnung des Baugebiets. Das nenne ich mal eine gute Kombination aus Wohnraumförderung und Nachhaltigkeit.
Die Menschen müssen nun mal irgendwo wohnen. Das dort vorrangig Käufer aus Hannover kommen sollen, finde ich auch nicht so gut aber prinzipiell kann sich ja jeder auf einen Bauplatz bewerben.
Den FLugplatzlärm wird wohl kaum jemanden noch stören, sonst wäre die Fläche als Bauland wohl kaum so interessant für Investoren.
Am Ende wird der Bedarf entscheiden.
Zum Abschluss vielleicht noch eine Frage in Raum geworfen:
Wenn jemand von euch Kinder oder Enkelkinder im "baufähigen" Alter hat oder gehabt hätte, wer hätte wohl schon dem Eigentümer den Hof gemacht?!
Kathi und Andreas Tonn
23.03.2022 19:03:06
Einen wunderschönen guten Abend!
Wir sind begeistert, dass Ihr eine Bürgerinitiative gegen den Bauwahnsinn gegründet habt. Denn niemand außer den Investoren
profitiert von davon, nicht die Tiere, nicht die Pflanzen und schon gar nicht die Anwohner. Im Gegenteil, die herrliche Ruhe hier auf dem Ende wird schwinden, die Kosten werden steigen!
Der Flugplatz ist vor uns allen da gewesen und er gehört (auch mit seinem Fluglärm) zu Wietzenbruch. Wir sind uns nicht sicher, ob das den Leuten, die dort wohnen möchten, klar ist.
Wir sind stolz, dass die Wietzenbrucher sich nicht alles gefallen lassen und aufstehen gegen neue Baugebiete in ihrem so einzigartigen Stadtteil.
Stefanie Berger
21.03.2022 17:45:02
Hallöchen
Ich finde es gut das eine IB gegründet wurde. Ich bin so stolz dadrauf das wir hier noch so schön spazieren gehen können und sehe es auch so, wenn dort erstmal angefangen wird zu bauen, dass sie uns den Rest auch irgendwann nehmen werden. Ich denke auch das wir Menschen nicht alles zupflasten können und es ist doch auch gerade das schöne, wenn man die Rehe und Füchse beobachten kann. Ich bin auch absolut dagegen das immer mehr Neubaugebiete eröffnet werden und dafür die Natur weichen soll.